Logo neu

Aktuelles

Aktuelles

Einschränkungen wegen Corona bestehen zur Zeit im Training nicht.

mini-Meisterschaften

Am 28. Januar 2023 richtete der Karbener SV einen Ortsentscheid der mini-Meistersschaft aus. Dies ist eine Turnierserie für Anfänger bis 12 Jahre, die noch in keiner Vereinsmannschaft gemeldet sind. Insgesamt nahmen fünf Kinder und Jugendliche teil, die wegen der geringen Teilnehmerzahl trotz ihrer Altersunterschiede in einer Gruppe spielten. Gewinner wurde Adrian Krätke, auf den Plätzen 2 und 3 folgten Nil Atuk und Kacper Wozniak. Alle Teilnehmer qualifizierten sich für den im März stattfindenden Kreisentscheid, und noch wichtiger: Alle hatten Spaß!

Halbzeit - Bericht von der Hinrunde der Saison 2022/23

Herrenmannschaften

Bei den Herren steht diese Saison unter besonderen Vorzeichen. Zum einen sind die Nachwirkungen von Corona noch deutlich zu spüren, weil viele Vereine – anders als unserer – eine nennenswerte Zahl an aktiven Mitgliedern verloren haben und daher insgesamt weniger Mannschaften an den Verbandsrunden teilnehmen. Zum anderen wurde in allen Ligen bis hinauf zur Kreisliga das Spielsystem dahingehend geändert, dass statt wie früher 6er-Mannschaften nun 4er-Mannschaften antreten. Dadurch wurde alles kräftig durcheinandergewirbelt, und teils sind die Ligen im Moment sehr inhomogen besetzt. Durch diese beiden Aspekte bedingt wird es sicherlich eine Weile dauern, bis durch Auf- und Abstiege alles wieder einigermaßen passend sortiert ist.

Bei der 1. Mannschaft spielte die vorgenannte Änderung keine Rolle, da sie in der Bezirksliga antrat. Deren Zusammensetzung ist aber wohl im Moment zu stark für die Karbener Spitzenspieler; nach abgeschlossener Hinrunde steht die Mannschaft mit nur einem Unentschieden und 10 Niederlagen auf dem letzten Platz der Tabelle. Herausragend schlug sich auf Position 1 Andrzej Sikora, der mit 10:4 Punkten kurz vor Ende der Halbsaison mit seiner TTR-Punktzahl erstmals die Grenze von 1700 überschritt.

Etwas besser kam die 2. Mannschaft in der Kreisliga zurecht, wo sie jetzt auf Platz 7 von 10 steht. Bester Scorer war hier Vahid Habibzadeh, der mit 9:5 ein deutlich positives Punktekonto aufweist.

In der 1. Kreisklasse trat die 3. Mannschaft des Karbener SV an und erreichte 7:5 Punkte, was in der Liga mit lediglich 7 Mannschaften den 4. Platz bedeutete, punktgleich mit den Mannschaften auf Rang 2 und 3. Hier trugen die meisten Punkte zum Endergebnis Thomas Kasper und als Ersatzspieler Alexander
Agha bei, die beide auf 6:2 kamen.

Größere Probleme hatte die 4. Mannschaft in der 2. Kreisklasse. Hier reicht es mit 6:14 aktuell nur zum 9. Platz von 11 Mannschaften, sodass es in der Rückrunde gilt, das Abrutschen auf den Abstiegsplatz zu verhindern. Die beste Bilanz weist hier Alexander Agha mit stolzen 13:5 Punkten auf.

Über Erwarten gut schlägt sich dagegen die 5. Mannschaft in der 3. Kreisklasse. Nach Abschluss der Hinrunde steht sie mit 12:6 Punkten auf dem 3. Tabellenplatz, den Vortritt musste sie nur zwei übermächtigen Teams lassen, die eigentlich eine oder sogar zwei Ligen höher einzustufen sind. Eine
ganze Reihe von Mannschaftsmitgliedern weisen eine positive Bilanz auf, hervorzuheben ist Jonas Schneider mit 10:4 und das Doppel Reifschneider/Krumpholz
mit 3:0 Punkten.

Damenmannschaft

Die Damenmannschaft des Karbener SV musste zuletzt aus der Bezirksliga in die Kreisliga absteigen, wo sie diese Saison aber recht unterfordert ist: Nach einem Unentschieden und 4 Siegen steht das Team trotz längerem Ausfall seiner Spitzenspielerin auf Platz 1 und peilt natürlich zum Saisonende den Wiederaufstieg an. Deutlich die meisten Punkte zu diesem Erfolg trug Monika Wittwer mit 12:3 bei.

Nachwuchsmannschaften

Erst letzte Saison konnte Karben nach einer mehrjährigen Durststrecke wieder eine Nachwuchsmannschaft aufstellen, und diese Saison sind es schon drei, nämlich zwei in der Kreisliga Jungen15 und eine in der Kreisliga Jungen13.

Die Aufbauarbeit, die 2021 durch den neuen Jugendtrainer Burghard Härtter begonnen wurde, trug in diesem Jahr deutliche Früchte. Die 1. Mannschaft führt nach der Hälfte der Saison die Tabelle der Kreisliga mit 16:2 Punkten klar an und hat eigentlich alle Spiele gewonnen, nur wegen eines Formfehlers wurde eine Begegnung (ausgerechnet gegen unsere 2. Mannschaft) als 0:10 gewertet. Spitzenergebnisse erzielten auf dem vorderen Paarkreuz Leonard Seeg mit 18:0 und Emilia Krumpholz mit 13:0 Punkten, die beide in dieser Saison erstmals die magische Grenze von 1000 TTR-Punkten durchbrachen. Auch als Doppel führen die beiden mit 5:0 die Rangliste der Liga an.

Auch die Leistungen der 2. Mannschaft können sich sehen lassen. Knapp vor den punktgleichen Okärbern können sie sich mit 14:4 über den 2. Platz freuen, der aber sicher in der zweiten Saisonhälfte nicht leicht zu verteidigen sein wird. Topscorer sind auch hier die beiden Spieler des 1. Paarkreuzes, nämlich Carl Jörgens mit 12:4 und Dima Kostin mit 9:2 Punkten.

Ganz überraschend schnitt auch die 3. Mannschaft (J13) hervorragend ab. Eigentlich sollte der Aspekt „Erste Erfahrungen im Spielbetrieb sammeln“ im Vordergrund stehen, aber nach der Hälfte der Saison mussten sich unsere Youngsters erst ein einziges Mal geschlagen geben und stehen mit 10:2 Punkten auf dem 2. Platz der Tabelle! Alle Spieler und Spielerinnen haben ein positives Punktekonto, angeführt von Lukas Charafias (9:1), Max Ehinger (10:3) und Fabian Totok (8:2). Das Doppel Charafias/Ehinger weist mit 4:0 ebenfalls eine hervorragende Bilanz auf.

Kreispokal Nachwuchs 2022

Die Nachwuchsmannschaften des Karbener SV haben einen aufregenden 2. Advent hinter sich gebracht! Beim SV Fun-Ball Dortelweil als Gastgeber wurde die Finalrunde des Kreispokals durchgeführt. In der Altersklasse Jugend13 starteten nur vier Mannschaften, sodass es gleich mit dem Halbfinale losging. Leider erwies sich der Gegner für unsere Youngsters zu schwach, zumal deren Nummer 1 kurzfristig erkrankt war und sie daher nicht in Bestbesetzung antreten konnten.

Bei der Jugend15 gingen sogar zwei Mannschaften ins Rennen. Karben II hatte sich für das Viertelfinale qualifiziert, musste dort aber sofort gegen einen starken Gegner antreten und sich 2:4 geschlagen geben. Die 1. Mannschaft hatte mehr Glück, da sie in der Viertelfinalrunde auf die schwächere 2. Mannschaft vom TTC Altenstadt traf, die mit 4:1 deutlich besiegt werden konnte. Noch klarer war das Ergebnis im Halbfinale, als man Stockheim mit 4:0 aus dem Rennen warf. Im Finale warteten dann die Favoriten, die 1. Mannschaft aus Altenstadt, auf die Karbener Crew. Nun machte sich leider bemerkbar, dass auch hier ein Spieler aus der Stammaufstellung fehlte und zudem unsere Nummer 1 von Spiel zu Spiel stärker unter einer fiebrigen Erkältung litt. Trotz erbitterter Gegenwehr hieß es daher am Ende 4:1 für den TTC Altenstadt, der verdient den Pokal mit nach Hause nahm. Unsere Mannschaft belegte damit einen starken zweiten Platz, was angesichts der etwas unglücklichen Umstände ein prima Ergebnis war!

Siegerehrung in Dortelweil (mit denen, die am Ende noch stehen konnten)

Ausflug zum Kletterwald

Das schöne Herbstwetter nutzend, unternahm die Jugendabteilung am 9. Oktober einen Ausflug in den Kletterwald in Friedrichsdorf. Während sich die meisten erst einmal von den einfachen Parcours nach oben arbeiteten, konnte man die Wagemutigsten schon schnell auf den „schwarzen“ Routen finden. Nach zwei Stunden waren alle schön ausgepowert, so dass ein gemeinsames Pizzaessen bei „Da Cimino“ genau der richtige Abschluss war!

Abschied von Karl Pfeil

Wir nehmen Abschied von unserem Vereinsmitglied Karl Pfeil, der uns am 14. September 2022 für immer verlassen hat. Viele Jahre war er aus unserem Training und dem Mannschaftsbetrieb nicht wegzudenken und hat uns auch in seiner Funktion als Mannschaftsführer unterstützt.

Karl wird uns fehlen. Unser Beileid gilt seiner Familie.

Karl Pfeil

Erfolge der Jugend bei Turnieren

Gleich nach dem Sommercamp mit Branka Batinic haben wir uns auf nach Gedern gemacht, wo der dortige Verein jeden Sommer ein tolles Turnier für Jugendliche und Erwachsene ausrichtet.

Die harte Arbeit auf Brankas Lehrgang hat sich ausgezahlt: In der Klasse „Jungen 19 bis TTR 1000“ setzte sich Emilia Krumpholz gegen jede Menge männliche Konkurrenz durch und siegte in einem spannenden Endspiel in fünf Sätzen. Auf dem Weg ins Endspiel warf sie Leonard Seeg aus dem Rennen, der somit einen ebenfalls sehr beachtlichen geteilten 3. Platz erreichte. Enno Müller hatte es bis ins Viertelfinale geschafft.

Aber auch Leonard und Enno blieben nicht ohne großes Erfolgserlebnis: Sie gewannen die Doppelkonkurrenz!

Am Nachmittag mussten die übrigen Spieler in der Konkurrenz „Jungen 19 bis TTR 850“ zeigen, ob sie damit Schritt halten konnten. Und es war mindestens genauso spannend! Carl Jörgens arbeitet sich Sieg um Sieg ins Finale und behielt dort gegen einen starken Gegner in einem Fünf-Satz-Krimi die Oberhand! Dima Kostin und Nick Henneboh hatten es hier bis ins Viertelfinale geschafft. Auch im Doppel lief es gut: Carl und Dima wurden Zweite!

Jede Menge Spaß im Sommercamp

In der vorletzten Ferienwoche fand bei uns ein intensiver Lehrgang für unsere Jugend statt. Niemand geringeres als Branka Batinic, unsere frühere Vereinstrainerin (und vielfache Welt- und Europameisterin, und internationale Trainerin, und, und, und) arbeitet fünf Tage lang mit einer Gruppe von 11 Jungen und Mädchen an der Verbesserung von Technik und Taktik. Der Spaß kam natürlich nicht zu kurz, und alle waren sich einig, dass sie in der tollen Woche viel gelernt haben!

Kreismeisterschaften 2022

Einige Erfolge konnten die Spieler des KSV bei den diesjährigen Kreismeisterschaften verbuchen. Allen voran Horst Stölben, der in der Klasse „Senioren 60“ Kreismeister wurde und den Karbener Altmeister Reinhard Seidl ganz knapp auf den 2. Platz verwies.

Bei den Herren Klasse E schaffte es Otfried Krumpholz bis ins Halbfinale. 3. Plätze erreichten auch Emilia Krumpholz bei den Mädchen 15 und Mira Krumpholz, die mangels weiblicher Konkurrenz bei den Jungen 11 mitspielte und dort ordentlich mitmischte. Herausragend spielte Max Ehinger, der die Jungen11 souverän gewann und außerdem dort mit seinem Partner auch im Doppel den 1. Platz belegte!

Und schließlich wurde am Sonntag noch Anastasiia Kostina bei den Mädchen 13 Kreisvizemeisterin!

 

Vereinsmeisterschaften 2022

Am 10./11. Juni wurden die Vereinsmeisterschaften ausgespielt, bei reger Beteiligung und – traditionsgemäß – einem reichhaltigen Buffet zur Stärkung.

Die Ergebnisse lauten:

Einzel Herren

Sieger: Ralph Reglin
2. Platz: Andrzej Sikora
3. Platz: Zbigniew Sikora
4. Platz: Rafik Ahmad

Doppel (gemischt)

Sieger: Ralph Reglin / Azim Agha
2. Platz: Andrzej Sikora / Christa Bullmann
3. Platz: Ina Lauster-Ulrich / Werner Reifschneider

Jugend Einzel

Sieger: Enno Müller
2. Platz: Emilia Krumpholz
3. Platz: Dima Kostin
4. Platz: Konstantin Herbst
5. Platz und Sieger Schüler11: Max Ehinger

Jugend Doppel

Sieger: Eren Köksal / Luca-Gabriel Georgis
2. Platz: Leonard Seeg / Max Ehinger
3. Platz: Enno Müller / Lukas Charafias
4. Platz: Dima Kostin / Mira Krumpholz